Business Breakfast über Suche und Onsite-Merchandising in Wien

»Search and Merchandising im E-Commerce« war der Titel des Business Breakfasts bei foryouandyourcustomers Wien. Robert Josef Stadler, Geschäftsführer, begrüßte zahlreiche Gäste, Fachreferenten sowie Experten von foryouandyourcustomers zu Frühstück, Vorträgen und spannenden Dialogen. In einer entspannten und konstruktiven Atmosphäre, wurde über Herausforderungen, Ideen und Chancen im E-Commerce diskutiert, Erfahrungen ausgetauscht und neue Anregungen gesammelt.

»Suche und Onsite-Merchandising sind wichtige Berührungspunkte zwischen Kunde und Unternehmen im Onlinehandel. Durch wenig Aufwand kann hier großer Nutzen erzeugt werden. Versäumt man es dabei allerdings auf den Kunden einzugehen, ist ein negatives Einkaufserlebnis für ihn vorprogrammiert«, sagte Jens Plattfaut, CEO foryouandyourcustomers München, zu Beginn des Events und zur Bedeutung des Themas für die Anwesenden, im Wiener Office von foryouandyourcustomers: allesamt Verantwortliche und Experten im E-Commerce, Online-Marketing und Multichannel-Bereich.

Georg Spielmann während seines Vortrages.

Georg Spielmann (Presales Manager bei SDL Fredhopper) startete dann mit einem Überblick über die Search & Merchandising-Landschaft in die Vorträge. »Die Suche ist für Kunden meist der erste Anlaufpunkt für deren Einkaufserlebnis. Zudem besitzen jene Kunden generell eine höhere Motivation zum Kauf, da sie genaue Vorstellungen davon haben, wonach sie suchen.« Nach Aussage des Experten »kann man mit Hilfe von ABC-Analysen feststellen, dass mit wenigen Suchwörtern ein sehr hohes Suchvolumen erreicht und die Resultate der Suche im Onlineshop verbessert werden«.

Des Weiteren erläuterte Spielmann die Unterschiede zwischen Contentsuche und Produktsuche und erklärte den Zuhörern, mit welchen Metriken die Reihenfolge der Produkte im Onlineshop beeinflusst werden kann. Die Bedeutung dessen belegte der Presales Manager anhand von Statistiken, die darstellten, wie rasant das Interesse eines potenziellen Kundens abnimmt, je tiefer die Produkte sortiert sind.

Im anschließenden Vortrag berichtete dann Franz Keim (Teamleiter Online-Marketing des Verlags C.H. Beck) über ein Suchoptimierungs-Projekt, das der beck-shop.de, die größte Fachbuchhandlung im Bereich Recht, Steuern und Wirtschaft, in Zusammenarbeit mit foryouandyourcustomers erfolgreich umgesetzt hatte. »Das Entscheidende an einer Online-Produktsuche« ist für den erfahrenen Teamleiter »neben dem Finden der relevanten Produkte auch eine gute User Experience«. Datengetrieben und mit A/B-Testings wurde während des Gemeinschaftsprojektes sukzessive daran gearbeitet, Hypothesen für eine Optimierung des Shops aufzustellen und diese bei positiven Resultaten im Shop zu implementieren.

Search- & Merchandising-Experte Jens Plattfaut.

Zum Abschluss der Veranstaltung verglich Jens Plattfaut Unternehmen auf Basis deren Kommunikation über verschiedene Kanäle miteinander und leitete davon einen Reifegrad ab. Dieser besagt, wie konsistent die herangezogenen Unternehmen ihre Kanäle bespielen und ihre Marke nach außen kommunizieren.

»Ziel eines Unternehmens«, so der Multichannel-Experte von foryouandyourcustomers, »sollte es sein, dass die Marke aus Sicht des Kundens über alle Kanäle hinweg einheitlich präsentiert wird. Ob im Flagshipstore, in der TV-Werbung oder in unternehmenseigenen Onlineshop.«

Die kurzweiligen und interessanten Vorträge regten bei den Teilnehmern spannende Dialoge in den Pausen und auch noch weit nach Veranstaltungsende an. Das nächste Business Breakfast wird in Wien im Frühling 2016 stattfinden. Das Thema wird einige Wochen im Voraus kommuniziert. Wenn auch Sie eine persönliche Einladung wünschen, melden Sie sich gerne per E-Mail an [email protected].