Hans Albrecht Bartels
Sebastian Horat

Ich heiße Hannes Benjamin Weikert und bei foryouandyourcustomers gestalte ich die interne wie externe Kommunikation. Als Journalist habe ich über Jahre für die unterschiedlichsten Medien gearbeitet, gelernt Menschen zuzuhören, Gesagtes in Bild, Text und Ton treffend auszudrücken. In meiner Freizeit genieße ich das Joggen in den Wäldern ebenso wie Städtereisen und ein kühles Bier bei Sonnenschein am Zürichsee.

Hannes B. Weikert
Kommunikation & Marketing
Persönliches Profil

Weitere Informationen zu meiner Person finden Sie in meinem CV.

Curriculum Vitae (PDF)

Referenzen
Hannes hat als Rundfunk- und Fernsehjournalist für diverse Sendeanstalten der ARD gearbeitet und dabei hauptsächlich für den Südwestrundfunk.
»Ich berate und begleite, ich baue Bereiche auf oder aus: Das beschreibt meinen Wert für unsere Kunden und für foryouandyourcustomers am besten«, sagt Juliane Kästner. »Ich hole Unternehmen dort ab, wo sie stehen. Indem ich zusammen mit unseren Kunden nützliche Strukturen schaffe, sie unterstütze, erfolgreiche Strategien zu entwerfen und indem ich sie bestärke, ihre Geschäftsfelder und Mitarbeiter weiterzuentwickeln, mache ich sie zukunftsfähig.«
»War die Entscheidung für foryouandyourcustomers richtig?« Spätestens nach zwei Tagen Introduction Days am Standort Uster ist das eine rhetorischen Frage: »Die Entscheidung mich dieser Firma anzuschließen war goldrichtig«, sagte Rainer Fauth vom Standort Stuttgart.
Ende Dezember 2015 nahm foryouandyourcustomers Zürich die Arbeit auf. Das neue Büro entstand aus einer Teilung der Zelle Uster. Dass Standort Nummer sieben lediglich 20 Kilometer entfernt gegründet wurde, ist für andere Unternehmen schwer nachvollziehbar. Für foryouandyourcustomers war es hingegen eine folgerichtige Entscheidung. »Eine Zellteilung, primär zum Wohl der Mitarbeiter ist Alleinstellungsmerkmal von uns und fester Bestandteil der Unternehmenskultur«, sagt Patrick Schmitter, Geschäftsführer Zürich.
Die ChannelCARDS stehen stellvertretend für die Vielzahl von Kontaktpunkten zwischen Anbieter und Kunden. Form und Symbolik der Karten bieten Nutzern die Möglichkeit, diesen komplexen Interaktionsprozess spielerisch zu erleben und schaffen dadurch einen einfachen Zugang zu den Kunden. Das Kartenset lässt sich unter anderem in Workshops, Strategie-Retreats oder Sitzungen sinnvoll einsetzen.
»Als folgerichtig und enorm wichtig für die Entwicklung von foryouandyourcustomers Düsseldorf, der gesamten Gruppe und natürlich unseren Kunden«, bezeichnet Geschäftsführer Axel Helbig die Verstärkung in der Führung am Standort Düsseldorf. Seit April 2017 stehen Helbig Andreas Drexhage, PIM/MDM-Delivery, und Werner Spengler, Consulting, als Geschäftsführer zur Seite.
Die Supermarktdichte in den Niederlanden sucht im internationalen Vergleich ihresgleichen. Seit knapp 18 Monaten ist das Angebot im Nachbarland nun um einen weiteren Player reicher: Das Start-up Picnic, ein reiner Mobile-Supermarkt ohne Filialen und mit Elektrolieferwagen, ging an den Markt und hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Unternehmen entwickelt, das Alteingesessenen wie Albert Heijn, Jumbo & Co. das Fürchten lehrt.
Malaga, konkret das Double Tree by Hilton Resort im wunderschönen, sich am Meer entlang erstreckenden Fuengirola war Ort unseres jährlichen foryouandyourcustomers-Treffens samt Open-Space-Tage. An die 100 Teilnehmer, Mitarbeiter und auch deren Partner, waren der Einladung gefolgt, ließen sich die drei gemeinsamen Tage vor Ort im andalusischen Frühling nicht entgehen.
Das 24. Business Breakfast von foryouandyourcustomers bot am Donnerstag, 30. März 2017, den Teilnehmern einmal mehr Information, Anregung und Hilfestellung für ihr eigenes Business. Thema in München war diesmal Kundendaten-Qualität im Multichannel. Daniel Gebler (Picnic) und Anja Pfenning (mydays) präsentierten dabei spannende Anschauungs- und Lernbeispiele aus der Praxis und CRM-Experte Hans-Albrecht Bartels von foryouandyourcustomers bot den theoretischen Rahmen dazu. Einer der Höhepunkte war zweifellos der Vortrag von Daniel Gebler über die Success Story des niederländischen Mobile-Supermarktes Picnic, der just in dieser Woche das historische Investment für ein europäisches Start-up von 100 Millionen EUR erhalten hat.
Die Kunst vor Ort wandelt und verändert sich, verändert den Raum, schafft für jede Betrachterin und jeden Betrachter am Standort Düsseldorf eine eigene Atmosphäre, eine Beziehung zur Kunst. Gut ein Jahr lang waren in den Büroräumen von foryouandyourcustomers Bilder des Malers Jürgen Paas ausgestellt. In den vergangenen Tagen wurden diese nun abgehängt und ersetzt, durch die abstrakten Werke der österreichischen Künstlerin Barbara Höller. Sie war am Dienstag, 28. März 2017, selbst anwesend, und ließ die Wirkung, die das Arrangements der Werke auf die Besucher der Vernissage hatte, auf sich selbst wirken. Bis 27. April 2018 ist die Ausstellung in unseren Büroräumen, Grafenberger Allee 100 Düsseldorf, zu sehen. Sie sind herzlich willkommen.
Im Februar 2017 macht sich Peter Zwyssig gemeinsam mit seiner Familie auf Weltreise, nimmt ein halbes Jahr Urlaub. Der 37-Jährige ist Mann der ersten Stunde bei foryouandyourcustomers, leitet den Standort in Uster. Noch bevor die Koffer für die lange Reise gepackt waren, lud er uns zu sich nach Hause ein, ließ sich einen Tag lang von der Kamera begleiten: im Office, bei Kundenterminen und einem Event.
Neue Technologien und Daten auf der einen, Kunden, Mitarbeiter und Partner auf der anderen Seite: Wie findet sich Ihr Unternehmen im digitalen Wandel zu Recht? Beim 19. Business Breakfast, diesmal bei foryouandyourcustomers Zürich, warfen wir nicht nur Fragen zum Umgang mit dem Thema digitaler Wandel auf. Nein, wir boten vielmehr gemeinsam mit unseren Speakern Antworten darauf, präsentierten unseren geladenen Gästen zahlreiche Lösungsmöglichkeiten und Fallbeispiele, wie auch sie die Herausforderung der Digitalisierung erfolgreich meistern.
Den digitalen Wandel zu meistern, ist für zahlreiche Unternehmen tägliche Herausforderung. Beim 20. Business Breakfast bot foryouandyourcustomers den geladenen Gästen am Standort Feldkirch Übersicht und Orientierung, diese Herausforderung gemeinsam zu meistern.
Ihre Bildobjekt-Kunst in Firmenräumlichkeiten zu präsentieren, ist für die österreichische Kunstschaffende Birgit Zinner keine Seltenheit. Dennoch wird die 17. Ausstellung bei foryouandyourcustomers in München, mit Birgit Zinners Werken, entstanden in unterschiedlichsten Schaffensphasen, einen besonderen Platz in ihrer Biografie erhalten.
Kunst in all ihren Facetten, einhergehend mit Ausstellungen unterschiedlicher Künstler, unterschiedlicher Stilrichtungen, in verschiedenen Büroräumen, ist grundlegender Bestandteil der Firmenkultur von foryouandyourcustomers. An jedem Standort des Unternehmens sind Kunden und Mitarbeiter von Werken ausgewählter Künstler umgeben. Gestern wurde die inzwischen 17. Ausstellung, diesmal am Standort in München, eröffnet. Die österreichische Bildobjekt-Künstlerin Birgit Zinner erschuf dabei eine gelungene Symbiose aus Werk und Raum.
»Andreas Lüthi ist ein Mensch, bei dem man die Begeisterung für seine Arbeit sofort spürt«, sagt Peter Zwyssig, CEO von foryouandyourcustomers Uster. »Er ist sehr kreativ und super sorgfältig bei allem, was er tut. Eigenschaften, die ihn für unser Team, aber auch für unsere Kunden und deren Projekte zu einem sehr, sehr wertvollen Mitarbeiter machen.« Seit gut einem halben Jahr arbeitet der 30-Jährige Gründer der Weboptix AG Glassy als Multichannel-Berater und Projektleiter am Standort Uster.
Multichannel Management war Thema des mediaSolution3-Day 2016 der Stämpfli GmbH. Keine Vertriebsveranstaltung, sondern eine Wissensplattform erwartete die 45 Teilnehmer aus produzierender Industrie und Großhandel. Vorträge über effiziente Produktkommunikation, PIM-Lösungen und Software-Updates gehörten ebenso zum Programm, wie der Blick auf den Kunden, die Kanalvielfalt und die Touchpointpflege des eigenen Unternehmens. Multichannel in seiner ganzen Bandbreite sorgte bei den Anwesenden für einige Aha-Momente.
Seit den 90er Jahren gewinnt das Thema Digitalisierung bei Unternehmen mehr und mehr an Relevanz und setzt Branchenriesen wie Banken und Versicherungen durch das Auftreten neuer Konkurrenz verstärkt unter Druck. »Es besteht die Gefahr, dass neue Player durch das Anbieten neuer Touchpoints und Services den Markt mittels günstiger digitaler Funktionen disruptieren«, beschreibt Evangelos Avramakis, Head of Cross Channel Management bei der Helsana-Gruppe die Entwicklung und sagt mit Blick auf seine Arbeit bei Helsana, der führenden Schweizer Kranken- und Unfallversicherung: »Die digitalen Funktionen sind die Transformations-Herausforderungen in der Kundenbeziehung der Gegenwart.«
»Welche Veranstaltung in Deutschland bietet einen vergleichbaren Rahmen?«, fragte Horst Huber, Gründer des priint:days und Geschäftsführer vom Veranstalter Werk II. Zwei Tage lang wurden in Montabaur Erfahrungen ausgetauscht, Projekte vorgestellt und Neues aus der Multichannel-Praxis präsentiert. »Unser Event bietet einen riesen Benefit für Händler, Unternehmer, Industrievertreter und Berater.« Bei der 8. Auflage war auch wieder foryouandyourcustomers aktiv involviert: Wir präsentierten zahlreichen Workshop-Teilnehmern unser ChannelCARDS-Tool. Die Erwartungen an das neuste Werkzeug von foryouandyourcustomers waren schon vor Veranstaltungsbeginn groß.
Fünf Jahre foryouandyourcustomers sollte mit einem ganz besonderen Jubiläum gefeiert werden! Deshalb entschieden wir uns für einen Event, Open Space Sessions inklusive, auf Mallorca. Raus aus der Kanalvielfalt des Multichannels vollkonzentriert auf nur einen einzigen Kanal: das persönliche Miteinander, Face to Face, aller Mitarbeiter von allen Standorten. Und der Plan ging voll auf.
Multichannel ist eine erfolgsentscheidende Herausforderung für Unternehmen und ständig im Wandel. Der neuerschienene Multichannel-Leitfaden von foryouandyourcustomers bietet Ihnen Strategien, Wissen und Hilfsmittel, damit auch Sie Multichannel erfolgreich umsetzen können. Nach der Veröffentlichung einer englischen Ausgabe ist das Buch nun auch in einer aktualisierten zweiten Auflage in deutscher Sprache erschienen. Der Leitfaden kann für 49,00 Euro auf der Website zum Buch, an den einzelnen foryouandyourcustomers-Standorten oder bei Amazon bestellt werden.
»Wir sind bereits ein Jahr in Düsseldorf tätig, doch jetzt endlich in von uns selbst gestalteten Räumen – ganz im Stile von foryouandyourcustomers«, sagte Axel Helbig, CEO Düsseldorf, bei der offiziellen Eröffnung des neuen Büros samt Vernissage. Ein neues Office geprägt auch durch die Kunst von Jürgen Paas, der in einer Ausstellung bis Mitte November 2016 eine Vielzahl ausgewählter Werke am Standort präsentiert. Vor Ort bei foryouandyourcustomers unterstützt Sie jetzt ein erfahrenes, sechsköpfiges Team bei der Umsetzung von PIM-, MDM- und Multichannel-Projekten.
Einmal Papas PC-Tastatur malträtieren, auf Mamas Bürostuhl probesitzen und hautnah miterleben, was die »Großen« im Büro tagtäglich alles zu tun haben – der Nationale Zukunftstag 2016 macht's möglich. Reinschnuppern in den Arbeitsalltag stand auch bei den Kindern unserer Mitarbeiter am Standort Zürich auf dem Programm. Und rückblickend sagen wir: Danke für euren Besuch, denn so hatten wir am 12. November noch mehr Leben in unserem Office als sowieso schon.
Jeder Organisation, die ernsthaft Multichannel Business betreiben möchte, empfiehlt Autor Paul Lempers die Guidelines als Pflichtlektüre für das gesamte Unternehmen. So lautet das Fazit des niederländischen Unternehmers in seiner Rezension über die Multichannel Guidelines von foryouandyourcustomers. Der entsprechende Artikel ist bei Frankwatching, mit 300.000 Besuchern monatlich eine der größten Online-Community-Plattformen im E-Commerce-Bereich in den Niederlanden, erschienen. Der Beitrag ist unter »Serieuze plannen met multichannel? Zo pak je het aan« in der Originalversion nachzulesen.
Seit August 2013 arbeitet Fabio Zuccato als E-Commerce und Multichannel Consultant für foryouandyourcustomers Amsterdam – zunächst als Freelancer, inzwischen als fester Bestandteil unseres Teams vor Ort. »Für uns und unser Office in den Niederlanden sowie die gesamte Gruppe ist der 47-Jährige ein Gewinn in jeglicher Hinsicht«, sagt Alexander Oppel, CEO in Amsterdam. »Ein Gewinn an internationalem Re­nom­mee, an Know-how in den unterschiedlichsten Multichannel-Themengebieten und nicht zuletzt eine große Verstärkung unseres Beraterteams. Und für unsere Kunden ist er kompetenter und strategisch denkender Partner bei der Umsetzung erfolgreicher Projekte mit dem Ziel: Ihr Business auf ein höheres Niveau zu heben.«
In der Küche ratterte die feuerrote Nespresso-Maschine mit dem Namen »Bundle König« Kaffee Nummer zwei, einen mittelstarken, feinen Arabica in die bereitstehende, schlicht weiße Porzellankaffeetasse. Das Rattern war auch hier gut hörbar, einige Meter entfernt im Empfangsbereich des Hauses, am runden Holztisch, an dem wir Platz genommen hatten. »Die Kaffeemaschine ist schon ziemlich laut, aber das ist das Einzige, was mich an ihr stört«, sagte Adriane Vollichard, die mir gegenüber saß und von ihrer Customer Journey mit Nespresso erzählte.
»Der Bedarf an PIM-Lösungen ist noch lange nicht gedeckt, sei es bei Mittelständlern oder Großunternehmen. Viele von ihnen haben noch heute kein System zur konsistenten Datenpflege und -ausspielung«, sagt Andreas Drexhage, Senior Consultant bei foryouandyourcustomers in Düsseldorf. Der 49-Jährige ist Experte im Bereich Product Information Management, kennt die Materie aus Entwickler- wie Anwendersicht. Seit 1. Juli berät und unterstützt er die Kunden von foryouandyourcustomers darin, die passende Lösung für das eigene Business zu finden und zu implementieren. »Ich verstehe mich dabei als Lotse unserer Kunden, der sie sicher, komfortabel und günstig an den Klippen vorbei an ihr individuelles Ziel navigiert.«
Seit kurzer Zeit steht den Kunden des Schweizer Großhandelsunternehmens Elektro-Material AG aus Zürich die EM-Mobile App für Android und iOS zur Verfügung. »Eine eigene App gehört heutzutage zu jeder E-Commerce-Lösung«, sagt Klaus Horisberger, Leiter E-Commerce bei Elektro-Material. Für die App wie auch die Umsetzung des EM-Onlineshops hat man in Zürich auf die Kompetenzen von foryouandyourcustomers vertraut.
Alexander Oppel ist Gründungsmitglied von foryouandyourcustomers Amsterdam. Im Januar 2013 übernahm der studierte Informatiker die Geschäftsleitung unseres nunmehr fünften Standortes. »Wir wollen umfassender, integraler Dienstleister für Unternehmen auf deren Weg zur erfolgreichen Multichannel-Organisation sein. Das ist der Anspruch, der mich tagtäglich bei meiner Arbeit mit und für unsere Kunden motiviert«, sagt der CEO in Amsterdam gleich zu Beginn unseres Gespräches. Das Team von foryouandyourcustomers wurde und wird diesem Aufgabenspektrum entsprechend step-by-step verstärkt, die Multichannel Expertise, die bestehenden technischen Skills fortlaufend um Experten auf Businessebene erweitert.
Nach langjähriger Tätigkeit in leitenden Positionen bei der Swisscom und der Aargauischen Kantonalbank (AKB), einer erfolgreichen Beratertätigkeit unter anderem für die Schwyzer (SZKB) und die Zürcher Kantonalbank (ZKB) sowie Helsana Versicherungen bezeichnet sich Patrick Schmitter »als kompetenten Generalisten im Multichannel«. Der 50-Jährige ist neues Mitglied der Geschäftsleitung von foryouandyourcustomers.
Auch wenn Sie (noch) nicht Kunde bei Schubiger Möbel sein sollten: Am Zürcher Familienunternehmen gibt es in der Region heute nur schwer ein Vorbeikommen. In Funk und Fernsehen, an zahllosen Plakatwänden, in zahlreichen Tageszeitungen und Onlinemedien wirbt das Unternehmen mit Zürichs größtem Einrichtungszentrum für sich und seinen neuen Onlineauftritt. Ein Blick nicht nur auf den Onlineshop lohnt sich, denn der Möbel Volleinrichter hat sich pünktlich zu seinem 80-jährigen Firmenbestehen – mit der Unterstützung von foryouandyourcustomers – neu erfunden.
In unserer Reihe Multichannel im Alltag berichten wir von Kundenerlebnissen positiver wie negativer Art. Eines der Positiven war beispielsweise mein Einkauf beim Mode-Distanzberater Outfittery. In der Negativschublade landete hingegen das Vielfliegerprogramm von Air Berlin. Mein jüngstes Erlebnis mit der Automarke Alfa Romeo ist noch nicht abgeschlossen. Was holprig begann, könnte möglicherweise aber noch ein gutes Ende nehmen.
Seit Anfang April ist Jens Plattfaut neuer Geschäftsführer von foryouandyourcustomers in München und steckt voller Tatendrang. »Es gibt viele Ideen, viele Pläne, die wir in den kommenden Wochen und Monaten gemeinsam anpacken werden. Unsere Kunden und potenzielle Kunden können schon jetzt gespannt sein.«
Ausgebucht. 24 Gäste waren am Mittwoch unserer Einladung in den Herterweiher Pavillon von Uster gefolgt, wollten sich die Premiere des »Channel OPERA«-Workshops von foryouandyourcustomers Zürich nicht entgehen lassen. Im Mittelpunkt des Geschehens stand das Erleben unserer Methode, die die Teilnehmer dabei unterstützt, ein Bewusstsein für das Kundenverhalten zu entwickeln, Handlungsfelder in Ihren Unternehmens-Kanälen auszumachen und sich Lösungswege zu erarbeiten. Natürlich blieb dabei ausreichend Zeit für gute Gespräche, einen leckeren Brunch und das gemeinsame Ideensammeln und Projektespinnen.
»Bei diesem Thema horcht jedes Unternehmen auf: Online- und vor allem Suchmaschinen-Marketing ist eine Fähigkeit, die jedes Unternehmen beherrschen muss«, sagt Sandra Pellaupessy. Sie muss es wissen. Die Expertin der ersten Stunde ist mit diesem Business in den vergangenen Jahren mitgewachsen, hat zahlreichen Kunden bei zahlreichen Projekten geholfen, Konversionsrate und Umsatz im Online-Sektor markant zu steigern. Seit Ende 2014 gehört Sandra zum Team von foryouandyourcustomers Amsterdam und rundet mit ihrer Erfahrung die Multichannel-Kompetenz unserer Gruppe standortübergreifend ab. »Wir bei foryouandyourcustomers bieten Multichannel Knowledge über alle Bereiche hinweg. Und meine Aufgabe ist es, unsere Kunden zu unterstützen, Online-Kampagnen eigenständig zu planen, zu organisieren und umzusetzen.«
»Wir wollen unsere E-Commerce-Position in der Beschlägebranche deutlich ausbauen«, hatte man sich bei OPO Oeschger, dem Schweizer Handelsunternehmen für Werkzeuge und Beschläge vor geraumer Zeit zum Ziel gesetzt. Bis heute werden rund 70 Millionen CHF, mehr als die Hälfte des Firmenumsatzes im E-Commerce-Bereich erwirtschaftet und »das Potenzial ist längst nicht ausgeschöpft«, sagt CEO Patrick Oeschger. Durch eine Optimierung der eigenen Multichannel-Strategie und darunter dem Launch des neuen OPO-Aushängeschildes OPO-Net® ist man dem Vorhaben nun einen wichtigen Schritt näher gekommen.
Das Multichannel-Angebot von Coop ist recht groß: Neben einer hohen Supermarktdichte, Website wie Onlineshop und dem Lieferdienst coop@home kann ich als Kunde auch eine Vielzahl an Mobile Apps zu Informations- und Kaufzwecken nutzen. Meine Erlebnis mit Coop zeigte mir letzthin aber, dass auch bei einem der größten Detail- und Großhandelsunterneh men in der Schweiz Brüche in der Umsetzung einer über alle Kanäle hinweg stringenten Multichannel-Strategie auftreten.
»Einfach perfekt«, beschreibt Maria Berger-Kühr, was ihr beim ersten Blick auf die neue Website und die Mobile App von MY PERSONAL GYM in den Sinn kam. Am Abend zuvor war die Seite online gegangen, seitdem ist auch die App erhältlich. Die 29-jährige Inhaberin und Geschäftsführerin sitzt vor ihrem Rechner, scrollt über die Seite, klickt sich durch das Menü und testet einzelne Funktionen. Gemeinsam mit foryouandyourcustomers wurde der neue Auftritt von MY PERSONAL GYM erarbeitet und umgesetzt: »Das Feedback der Kunden sagt eigentlich schon alles. Herzlichen Dank für euren tollen Job.«
Rund 50 Mitarbeiter kamen zu Jahresbeginn zum traditionellen Jahres-Kick-off (siehe Kick-off 2014) von foryouandyourcustomers zusammen. Treffpunkt für zwei inspirierende, kreative und den Teamgeist weiter stärkende Open-Space-Tage war wieder einmal unser schönes Office im Herzen von Wien.
Ein klassisch rechteckiges Koffermodell – so wie ihn mein Opa früher bei Reisen mit sich schleppte – stand da morgens vor meiner Haustür. Ein Koffer auf den ersten Blick, denn schnell war klar, dass es »nur« ein Paket für mich war. Optisch ansprechend und dadurch schon alles andere als ein Allerweltspäckchen, das mir der Mode-Distanzberater Outfittery geschickt hatte. Es war nicht das erste und einzige Aha-Erlebnis auf meiner Customer Journey mit dem Berliner Start-up-Unternehmen, die ich anschließend auch mit unserer »Channel OPERA«-Methode analysiert habe (siehe Grafik).
Die technischen Voraussetzungen, um erfolgreiches Multichannel zu betreiben, »sind inzwischen vorhanden und Unternehmen nutzen diese wie selbstverständlich; es sind Tools, die ihnen bei der Umsetzung ihres Business helfen«. Für Helbig liegt der Schwerpunkt im Multichannel von heute »ich bezeichne es als Multichannel 2.0« auf der beratenden und strategischen Funktion. Darauf, Nutzwert für den Kunden zu entwickeln, ihn darin zu beraten, welche Kanäle er wie für das jeweilige Business zu bespielen hat und ihn auf seinem Weg zur Multichannel Excellence zu begleiten, skizziert der 48-Jährige seine Tätigkeit.
Mensch oder Technologie? In der Frage, worin das Schweizer Bankwesen in Zukunft investieren soll, herrschte beim gut besuchten Forum im Bocken Estate Einigkeit: Wenn man konkurrenzfähig bleiben möchte, dann müssen beide Bereiche konsequent gestärkt werden, waren sich die Teilnehmer von Banken, Industrie und Dienstleisternbeim SFI-Event sicher.
Wissen Sie, wann, weshalb und auf welchem Weg ein Kunde mit Ihrem Unternehmen in Kontakt tritt, Ihre Produkte und Leistungen bezieht? Harmonieren Ihre Kommunikations-, Vertriebs- und Servicekanäle wie ein stimmiges Orchester und bieten Sie Einkaufserlebnisse einem wohlklingenden Konzert gleich? Die »Channel OPERA« von foryouandyourcustomers ist eine einfache und wirkungsvolle Methode, ein Bewusstsein für das Kundenverhalten zu entwickeln, Handlungsfelder in Ihren Kanälen auszumachen und Lösungswege zu erarbeiten: Unter Einbezug von Mitarbeitenden, Geschäftsleitern, Kunden und Partnern entwickeln Sie das Konzert der Kanäle.
»Die Automobilbranche muss den Kunden verstehen lernen, seinem Verhalten Rechnung tragen. Organisationen, die sich diesem Wandel nicht stellen, werden große Mühe haben, ihren Umsatz zu halten und auf kurz oder lang nicht bestehen können«, sagte Jonathan Möller von foryouandyourcustomers beim Swiss Auto Forum im Zentrum Paul Klee von Bern. Der Multichannel-Experte war Referent bei der Premierenveranstaltung. Thema des Kongresses: Gegenwart und Zukunft der Schweizer Automobilbranche.
Wenn ein Onlineshop mit einem Jahresumsatz von rund 250 Millionen CHF, täglich mehr als 2200 Bestellungen, wiederholt ausfällt, für Kunden nicht erreichbar ist und diese schließlich die Rückkehr zu Altbewährtem fordern, dann ist das ein No-Go für das betroffene Unternehmen. Im Dezember dann entschied sich die Geschäftsleitung für einen Schnitt, sprich einen Wechsel des Dienstleisters: foryouandyourcustomers übernahm fortan die Verantwortung für den Onlineauftritt. Ende Mai war es dann geschafft: foryouandyourcustomers schaltete die neue Plattform live.
Es hatte sich bereits nach der Premierenveranstaltung Ende Juni herumgesprochen: Das Adobe Digital Marketing Breakfast bietet eine Plattform zum Weiterbilden und Netzwerken, wo sich Marketing-Profis, Interessenten und Kunden von Adobe zum Diskutieren, Ideen spinnen und Erfahrungen teilen treffen. 46 Teilnehmer waren am Dienstag, 7. Oktober 2014, zum zweiten Event gekommen. Kein Platz war mehr frei im Veranstaltungsraum des Marriott Hotels von Zürich.
Mehrtägige Intensivtrainings wie auch Eintageskurse, zu Multichannel Campaign Management, Multichannel Architecture oder Business Gamification: Die Multichannel Academy von foryouandyourcustomers bietet ein umfangreiches Kursangebot, bei dem Projektleiter, Informationsarchitekten und Entwickler Ihnen wertvolles Multichannel-Wissen in Theorie und Praxis an die Hand geben, um Ihr Business nachhaltig zu optimieren.
Im Zufriedenheitsranking der Kunden steht die deutsche Drogeriemarkt-Kette dm seit Jahren weit oben platziert. Dafür, so dm-Firmengründer Götz Werner in einem Interview mit brand eins, ist nicht allein die Preisstrategie des europaweit größten Drogeriekonzerns mit knapp 50.000 Mitarbeitern verantwortlich. Vielmehr ist diese lediglich ein Teil der dm-Leitidee, deren Erfolg nicht zuletzt auch in einer für das Unternehmen positiven Wirkungsbeziehung zwischen Mitarbeiter und Kunde mündet.
Marketing-Profis, Interessenten und Kunden von Adobe trafen sich beim »Digital Marketing Breakfast« im Marriott Hotel in Zürich zum Austausch, Networken und um Anregungen für das eigene Business zu erhalten. Ziel der Veranstaltung war es, den Teilnehmern einen Weg zur Exzellenz im Multichannel Business aufzuzeigen, um Kunden stärker zu binden und den Umsatz steigern zu können. Ein Ziel, erreichbar über ein gelungenes Campaign Management, sagte Peter Zwyssig vom Adobe-Partner foryouandyourcustomers in seinem Vortrag.
Im Herterweiher Pavillon von Uster und dem nahegelegenen Büro feierte foryouandyourcustomers jetzt Jubiläum und Officeeinweihung in einem. Kunden, Investoren, Wegbegleiter, Freunde, Familie und Anwohner waren dafür gerne ins Zellweger Areal gekommen. Neben Referaten, unter anderem von Firmengründer Jonathan Möller, und einem ausgiebigen Apéro wurde am Abend auch die Ausstellung »weiter sehen« eröffnet.
»Eine Kaufentscheidung wird nie allein aus rationalen Gründen getroffen«, erklärte Referent Bart Schutz beim Persuasive Design Event von foryouandyourcustomers in Amsterdam. »Zu 95 Prozent basiert meine Entscheidung für oder gegen ein Produkt auf emotionalen Gründen.« Persuasive Design nutzt dieses Wissen für die Gestaltung von Websites, E-Mails, Mobile Apps etc., um eine Vielzahl von Berührungspunkten im Multichannel Business gewinnbringend zu verbessern. Wie, das verriet der studierte Psychologe Bart Schutz den rund 20 Teilnehmern beim Frühstück in der Brouwersgracht.
Knapp zwei Jahrzehnte war Reiner Pichler als Group CEO für die Lifestylemarken Strellson, Joop! und Windsor der Schweizer Holy Fashion Group verantwortlich. Ende 2013 gab er seinen Wechsel zum deutschen Modekonzern s.Oliver bekannt.
Multichannel existiert schon lange, aber erst seit wenigen Jahren wird es als erfolgsentscheidende Herausforderung angesehen. Multichannel hat inzwischen viele Namen – Crosschannel, Omnichannel und andere – aber es geht immer um dieselbe Frage: »Wie kann ein Unternehmen über alle heute genutzten und zukünftigen Kanälen konsistent informieren, kommunizieren, verkaufen, servicieren und seine Kunden langfristig begeistern?«
Kürzlich war es so weit: Das foryouandyourcustomers-Team hatte die Rechner zugeklappt, die Regale abgebaut und das Office in Pfäffikon ZH geräumt - wir sind umgezogen! Unser neues Büro liegt jetzt in Uster, hoch über dem herrlich neu gestalteten Zellweger Areal.