Durch Datenanalyse Kunden verstehen und erfolgreich handeln

Contemporary Commerce benötigt Werkzeuge und Maßnahmen, die dem Unternehmen helfen, den Kunden zu verstehen, um ihm zu geben, was er braucht. Diese Einsicht wurde beim 27. Business Breakfast in Feldkirch am 28. Juni 2017 dem interessierten Publikum näher gebracht.

Beim 27. Business Breakfast  boten Hans-Albrecht Bartels und Jens Plattfaut einmal mehr Einblicke in Ihre Expertise und Erfahrung, um an praktischen Beispielen zu zeigen, was es heißt, kundenorientiert und damit erfolgreich zu handeln.

»Die erfolgreiche Operationalisierung von kundenorientierten Maßnahmen scheitern in der Regel nicht an fehlenden Daten, sondern schlicht und einfach an der mangelnden Kreativität in der Umsetzung«, diagnostizierte Hans-Albrecht Bartels als CRM-Experte von foryouandyourcustomers aus seiner langjährigen Erfahrung im Bereich der Analyse und Verwertung von Kundendaten heraus. Während seines Vortrages wurde allen Teilnehmern klar, dass der Kunde zahlreiche und deutliche Spuren in der Customer Journey hinterlässt, die man aber auch deuten und interpretieren muss, um erfolgreiche Optimierungen vorzunehmen.

(Kunden-)Daten zu Hindernissen, Potenzialen und Verknüpfungen im Kaufprozess sind zahlreich vorhanden und durch die richtige Methodik ergibt sich auch ein klarer, praktischer Ansatz für die erfolgreiche Implementierung von Maßnahmen, zeigte Hans-Albrecht Bartels anhand von Beispielen aus der Praxis auf. Mit seiner Erfahrung aus der praktischen Anwendung der Analyse von Kundendaten konnten die Teilnehmer viele Anregungen für ihr Unternehmen mitnehmen.

Hans-Albrecht Bartels von foryouandyourcustomers

Jens Plattfaut, Geschäftsführer von foryouandyourcustomers München und Search und Merchandising-Experte, schloss mit seinem Vortrag über das Potenzial von Search- und Merchandising nahtlos an diese Optimierungsmaßnahmen an und zeigte anschaulich, wie auch hierbei in Echtzeit gesammelte Daten entlang der Customer Journey der Zugriff von Kunden auf Produkte verbessert und die Relevanz für den Kunden erhöht werden kann. Anhand von Beispielen von neuen, modernen aber auch etablierten Unternehmen zeigte Jens Plattfaut auf, wie Verbesserungen in der Suchanzeige und Recommendations das Kaufverhalten positiv beeinflussen. Zum Abschluss seines Vortrages präsentierte er den Teilnehmern noch »4 Mini-Projektvorschlägen, die Sie morgen angehen können, um die Relevanz für Ihre Kunden nachhaltig zu erhöhen«.

»Beide Vorträge haben mir sehr gut gefallen. Der praktische Bezug und die vielen Beispiele haben die Maßnahmen greifbar gemacht und zeigten eindrücklich, wie sich schon kleine Änderungen positiv auf die Customer Journey auswirken können – ob im B2B oder im B2C-Bereich«, urteilte ein Teilnehmer. Die Resonanz unter den Anwesenden aus Vorarlberg und Liechtenstein war durchweg positiv und Fragen während und nach den Vorträgen ließen Zeit und Raum, das Gehörte auf das eigene Unternehmen umzulegen.

»Ich danke allen Gästen und auch den beiden Vortragenden für diesen spannenden Vormittag. Besonders die regen Gespräche vor und nach dem Input durch die Experten haben mich sehr gefreut und zeigten deutlich, dass wir mit dem Thema am Puls der Zeit sind und mit den Vorträgen Impulse geben konnten«, resümiert Gastgeber Claus Stachl, Geschäftsführer von foryouandyourcustomers Feldkirch.