Business Breakfast in Düsseldorf: Multichannel meets Value Selling

»Die integrale Herangehensweise von foryouandyourcustomers hat sich für mich hier und heute einmal mehr mit Leben gefüllt und den Blick auf die unterschiedlichen Facetten der Multichannel-Kommunikation weiter geöffnet: Es war greifbar, lehrreich und sehr fundiert, was uns vermittelt wurde«, lautete das kurze Fazit einer Teilnehmerin des Events bei foryouandyourcustomers.

»Die integrale Herangehensweise von foryouandyourcustomers hat sich für mich hier und heute einmal mehr mit Leben gefüllt und den Blick auf die unterschiedlichen Facetten der Multichannel-Kommunikation weiter geöffnet: Es war greifbar, lehrreich und sehr fundiert, was uns vermittelt wurde«, lautete das kurze Fazit einer Teilnehmerin des Events bei foryouandyourcustomers. Das Düsseldorfer-Team verband beim Business Breakfast seine Multichannel-Kompetenz mit dem Thema Value Selling. Als Gastredner war Michael Meier von der Markenagentur Schindler Parent eingeladen.

Nach einem Come Together, Frühstück inklusive, begrüßte Axel Helbig, CEO foryouandyourcustomers Düsseldorf, seine Gäste und führte in das Veranstaltungs-Thema ein: Erfolgreich Multichannel Business zu betreiben, bedeutet, attraktive Benutzererlebnisse durch wegweisende Kanäle, effiziente Prozesse und durchdachte Systeme zu entwickeln. Dies erfordert zum einen Blick vom Grundlegenden über das Verbindende bis hin zum Benutzerorientierten. Und es erfordert außerdem ein Verständnis der erfolgsentscheidenden, einzelnen Entwicklungsphasen innerhalb dieses Prozesses. »Auch deshalb«, so Helbig, »gehört es zur Philosophie unserer Veranstaltungen, dass auch Experten anderer Bereiche des Multichannel Business zu Wort kommen. Denn wir möchten unseren Gästen vielleicht noch Unbekanntes, mit Sicherheit aber Interessantes und Nutzen bringendes Detailwissen vermitteln.«

Als Gastredner war diesmal Michael Meier, Mitgesellschafter der Markenagentur Schindler Parent, Präsident des E3-Netzwerks, Gastdozent an Hochschulen und Mitglied in diversen Fachausschüssen bei der Veranstaltung anwesend. »Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht immer die Verbindung von Marke und Marge«, berichtete er den zahlreichen Teilnehmern des foryouandyourcustomers-Events und führte weiter aus: »Wir wollen nachhaltige Markenwerte und nachweisliche Absatzerfolge für unsere Kunden erzielen – vor dem Hintergrund der laufend zunehmenden Touchpoints der Kunden unserer Kunden. Ein Ansatz, den ich auch in der »Channel OPERA«-Methode von foryouandyourcustomers sehe, durch die das Kundenverhalten erfolgreich analysiert und entwickelt werden kann.«

Zum Thema Kaufentscheidung eines Kunden angesprochen, fragte Michael Meier in die Runde: »Was glauben Sie, ist das wesentliche Entscheidungskriterium eines Einkäufers im Unternehmen?« Natürlich der Preis, so die einhellige Meinung. »Keineswegs«, antwortete Meier und zitierte eine repräsentative McKinsey-Studie von 2013: »Einkäufer entscheiden zu 27 Prozent nach Preis und zu ebenfalls 27 Prozent nach Marke und Kommunikation. »Welche Relevanz Marke und Kommunikation demnach wohl bei anderen Entscheidern haben dürfte?« Darauf konnten sich die Anwesenden dann selbst eine Antwort geben.

Michael Meier: »Markenerlebnisse entstehen aus Touchpoints of Value Selling«

Was aber lässt ein Unternehmen zur Marke werden? »Es sind die Touchpoints of Value Selling, all jene Kundenerlebnisse, die wir im Multichannel bündeln und woraus echtes Service Design entsteht«, erläuterte der Experte. Multichannel Business schafft Markenwert, war die einhellige Meinung der Teilnehmer. Eine Verbindung, die, dem ein oder anderen Teilnehmer, nach eigenen Aussage, beim Breakfast Event noch deutlicher vor Augen geführt wurde.

blog_bb2_du_2015_03

Im Workshop-Teil der Veranstaltung nahmen die Anwesenden anschließend Erwartungen und Werteversprechen des Automobilherstellers Tesla genauer unter die Lupe. Wie lässt sich dessen Erfolg erklären und welche Faktoren sind dafür ausschlaggebend? In der Gegenüberstellung von Aspekten wie »Kundenerwartungen« und »Werteversprechen« wurden gemeinsam, die dafür möglicherweise entscheidenden Kriterien herausgearbeitet: Green Luxury, Unabhängigkeit oder Fahrspaß waren dabei nur drei von vielen Aspekten, die die Attraktivität der Elektromobilität in den Augen der Workshop-Teilnehmer steigern und Tesla zunehmend Kunden beschert, waren sich die Anwesenden einig.

Die vollständige Aufladung eines Tesla benötigt nach offiziellen Angaben übrigens 40 Minuten. Unsere Gäste nahmen sich abschließend aber weit mehr Zeit, um nach einer erkenntnisreichen »Spritztour« durch Multichannel und Value Selling ihre »Akkus« wieder aufzuladen: beim gemeinsamen Lunch, wo sich das Gesehene und Gehörte in entspannter Atmosphäre und mit interessanten Gesprächspartnern vertiefen ließ.

Save the date

Das nächste foryouandyourcustomers Business Breakfast in Düsseldorf ist für Donnerstag, 27. August 2015 geplant.